Estimated

Irgendwie basieren ja die meisten Handlungen auf Ab- oder Einschätzungen. Gas geben oder bremsen vor gelben Ampeln, noch ein Bier bestellen oder nach Hause gehen, Klappe halten oder was möglicherweise Blödes sagen, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Und ob die Einschätzung zutreffend war, weiß man oft erst nach der Ampel, unter dem Tisch oder wenn alle komisch schauen, um bei den Beispielen zu bleiben. So ist das auch mit diesem Stück.

(Eigentlich ist der Titel “Estimated” nur eine Wortspielerei, um meiner Huldigung der Machenschaften dieser aufregenden Schweden Ausdruck zu verleihen. Keinesfalls als Anmaßung gedacht.)

Leave a Reply

Your email address will not be published.